Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Telefonat statt Treffen: Putin sprach mit Indiens Premierminister Modi

Telefonat statt Treffen: Putin sprach mit Indiens Premierminister Modi

Archivmeldung vom 16.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wladimir Putin und Narendra Modi (2021)
Wladimir Putin und Narendra Modi (2021)

Bild: Eigenes Werk /SB

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag mit Indiens Premierminister Narendra Modi telefoniert. Nach Kreml-Angaben erörterten die beiden die Aussichten der Zusammenarbeit und vereinbarten, die persönlichen Kontakte fortzusetzen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Am Freitag hat der russische Präsident Wladimir Putin mit Indiens Premierminister Narendra Modi ein Telefongespräch geführt. "Die Gesprächspartner äußerten sich zufrieden über das hohe Niveau der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, die sich auf den Prinzipien einer besonders privilegierten strategischen Partnerschaft entwickelt", heißt es auf der Webseite des Kremls.

Auf Bitten von Modi habe Putin auch "seine grundlegenden Einschätzungen im Zusammenhang mit der russischen Linie in der Ukraine" dargelegt. Die beiden sollen zudem Perspektiven für eine Zusammenarbeit in Bereichen wie gegenseitige Investitionen, Energie, Landwirtschaft, Transport und Logistik besprochen haben. Es sei vereinbart worden, die persönlichen Kontakte fortzusetzen.

Wie The Indian Express berichtet, habe der indische Premierminister Putin zu "Dialog und Diplomatie" als einziger Möglichkeit zur Beendigung des Ukraine-Krieges aufgefordert.

Gemäß der strategischen Partnerschaftserklärung aus dem Jahr 2000 treffen sich die beiden Präsidenten jedes Jahr. Nur 2020 konnte das Gipfeltreffen aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht abgehalten werden. In diesem Jahr hatte Delhi seinerseits auf ein solches Treffen verzichtet. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte daraufhin spekuliert, Modi wolle kein persönliches Treffen mit Putin abhalten, da der russische Präsident mit einem Atomwaffen-Einsatz im Ukraine-Konflikt gedroht habe. Ein hochrangiger indischer Regierungsbeamter dementierte dies jedoch. Ihm zufolge habe das Treffen wegen Terminfragen nicht abgehalten werden können. Auch Moskau hat energisch zurückgewiesen, dass es Verstimmungen zwischen beiden Ländern gebe. Laut Kremlsprecher Peskow sei ein Treffen bis Ende dieses Jahres nie geplant gewesen.

Putin war im Dezember 2021 zuletzt nach Neu-Delhi im gereist. In diesem Jahr führten die beiden Staatschefs während des September-Gipfels der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) in Samarkand Gespräche."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lausen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige