Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Behörden des Gebiets Saporoschje schließen ukrainische Provokationen über Silvester nicht aus

Behörden des Gebiets Saporoschje schließen ukrainische Provokationen über Silvester nicht aus

Archivmeldung vom 27.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Archivbild: Wladimir Rogow Bild: Sputnik
Archivbild: Wladimir Rogow Bild: Sputnik

Die Behörden des von Russland kontrollierten Teils des Gebiets Saporoschje schließen mögliche Provokationen seitens der Ukraine an den kommenden Feiertagen nicht aus. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Der Vorsitzende der Bewegung "Wir sind zusammen mit Russland", Wladimir Rogow, ist jedoch sicher, dass die Region "auf alles gefasst" sei. Trotz der aktuellen Situation sei die feierliche Stimmung spürbar.      

"Denn wir feiern Neujahr endlich zu Hause, in Russland. Die Menschen sind hoffnungsvoll und zuversichtlich, dass sich das neue Jahr als siegreich erweisen wird und dass das ganze Gebiet Saporoschje nicht nur de jure, sondern auch de facto endlich Bestandteil der Russischen Föderation sein wird."

Laut Rogow wurden in Melitopol, dem Sitz der Regionalverwaltung, Berdjansk, Energodar, Michailowka und Wassiljewka Neujahrsbäume aufgestellt und geschmückt."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte orten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige