Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nationalfeiertag: Das war die MEGA-Demo gegen die Corona-Diktatur

Nationalfeiertag: Das war die MEGA-Demo gegen die Corona-Diktatur

Archivmeldung vom 26.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk
Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk

Tausende folgten Martin Rutters Aufruf zur Mega-Demo anlässlich des Nationalfeiertags nach Wien. Stundenlang taten sie ihren Protest kund. Für Selbstbestimmung und Demokratie: Die Demonstranten forderten ein Ende des Impfterrors der Regierung und etablierten eine neue Protestparole: „Schallenberg muss weg!“ Der Protest war so vielseitig und aussagekräftig wie seine Teilnehmer. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk
Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk
Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk
Bild: Alois Endl / WB / Eigenes Werk

Weiter berichtet das Magazin: "Angesichts des 3G-Zwangs im Büro ab 1. November und des Lockdowns für Ungeimpfte bei entsprechenden Werten im Inzidenz-Zahlen-Bingo fiel der Protest am heutigen Nationalfeiertag entsprechend groß aus. Tausende Menschen gingen nach dem Motto: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Freiheit klaut!“ auf Wiens Straßen.

So setzten sie am Karlsplatz, entlang der Ringstraße und vor der Wiener Hofburg, dem derzeitigen Sitz des österreichischen Parlaments ein Zeichen des Widerstands. In die Hofburg durften heute nur Impfwillige, Präsident Van der Bellen rief sie zur „Impfburg“ aus. Wochenblick hat Eindrücke der Demo gesammelt."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige