Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen AfD: Noch mehr deutsches Geld für eine EU-Vollstaatlichkeit!

AfD: Noch mehr deutsches Geld für eine EU-Vollstaatlichkeit!

Archivmeldung vom 10.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Prof. Dr. Jörg Meuthen und Joachim Kuhs (2020)
Prof. Dr. Jörg Meuthen und Joachim Kuhs (2020)

Bild: AfD Deutschland

Die Verhandlungen zwischen deutscher Ratspräsidentschaft, der EU-Kommission und dem EU-Parlament in Brüssel haben zu einer politischen Einigung beim Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU geführt.

Joachim Kuhs, Haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament, kommentiert das wie folgt: „Die Finanzmittel für die EU sollen noch weiter erhöht werden. Die deutsche Ratspräsidentschaft ist vor dem EU-Parlament eingeknickt und sattelt auf den Billionen-MFR noch weitere 16 Milliarden Euro oben auf und nach Brüssel. Es bleibt bei dem in vielen europäischen Ländern und vor allem der deutschen Regierung beliebten Prinzip, dass Deutschland als Nettozahler wenig Gegenleistung erhält, aber stets das meiste beisteuert.“

Prof. Dr. Jörg Meuthen, Leiter der AfD-Delegation im EU-Parlament, ergänzt: „Ich habe noch die vage Hoffnung, dass Ungarn und Polen sich dagegen wehren und ihre Zustimmung verweigern werden. Mit dem Gesamtpaket aus MFF mit Kreditaufnahme, Eigenmittelbeschluss und Rechtsstaatmechanismus wird die EU einen großen Schritt Richtung Vollstaatlichkeit gehen. Wir werden das in Brüssel und Berlin entschlossen bekämpfen.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kokuna in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige