Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nordkorea droht den USA in Erwiderung der Feindseligkeit mit Kernwaffen

Nordkorea droht den USA in Erwiderung der Feindseligkeit mit Kernwaffen

Archivmeldung vom 20.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BM25 Musudan Rakete von Nordkorea. Bild: EPA - wikipedia.org
BM25 Musudan Rakete von Nordkorea. Bild: EPA - wikipedia.org

Die Koreanische Volksdemokratische Republik wird ihre nuklearen Rüstungen steigern, falls die feindselige Politik seitens der USA fortgesetzt werden sollte. Das erklärte, laut einem Artikel auf der Webseite von Radio "Stimme Russlands", ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums.

Dort heißt es weiter: "Nordkorea fordert die USA zur Zusammenarbeiten bei der Untersuchung einer Cyberattacke gegen das Unternehmen Sony Pictures Entertainment auf, der nordkoreanische Hacker von den amerikanischen Behörden beschuldigt werden.

Zuvor hatte die Mission der KVDR bei der Uno erklärt, dass Pjöngjang am Einbruch in das Computersystem unbeteiligt sei.

Indessen hat man im Verlauf einer Untersuchung durch das FBI festgestellt, dass die Attacke im Auftrag der Regierung Nordkorea vorgenommen worden sei."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: