Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Königreich VAE wollen noch dieses Jahr Flüssiggas an Deutschland liefern

Königreich VAE wollen noch dieses Jahr Flüssiggas an Deutschland liefern

Archivmeldung vom 26.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Königreich Vereinigte Arabische Emirate Wappen
Königreich Vereinigte Arabische Emirate Wappen

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Deutschland soll noch im laufenden Jahr eine Flüssiggaslieferung aus dem Königreich Vereinigte Arabischen Emiraten erhalten. Der Energiekonzern RWE traf am Sonntag mit einem Unternehmen aus Abu Dhabi eine entsprechende Vereinbarung.

Konkret geht es dabei um einen Deal mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC). Eine erste kommerzielle Lieferung von Flüssiggas soll demnach Ende Dezember 2022 in Deutschland eintreffen. Diese hat laut RWE ein Volumen von 137.000 Kubikmeter. Sie wird von der zum Emirat Abu Dhabi gehörenden Insel Das aus verschifft.

Es soll das erste Flüssiggas sein, was über das Importterminal in Brunsbüttel für den deutschen Gasmarkt bereitgestellt wird. Beide Unternehmen unterzeichneten zudem ein Memorandum of Understanding (MoU) über mehrjährige LNG-Lieferungen, im Rahmen dessen ab 2023 Flüssiggas nach Deutschland geliefert werden soll. Der Deal wurde am Rande des Besuchs von Kanzler Olaf Scholz (SPD) in Abu Dhabi unterzeichnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wallis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige