Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kuba will sein ursprüngliches Territorium "Guantanamo" von den USA zurück haben

Kuba will sein ursprüngliches Territorium "Guantanamo" von den USA zurück haben

Archivmeldung vom 29.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Oliver Randak

Kuba möchte, nachdem die Schließung des Gefangenenlagers auf Guantanamo von den USA angekündigt wurde, ihr ehemaliges Gebiet zurück haben.

Kuba hat von den USA nach der angekündigten Schließung des Gefangenenlagers Guantanamo die Rückgabe dieses Territoriums im Osten der Karibikinsel gefordert. Außenminister Felipe Perez Roque sagte am Mittwoch (Ortszeit), die Entscheidung des neuen US-Präsidenten Barack Obama zur Schließung des Gefangenenlagers innerhalb eines Jahres sei gut, aber unzureichend. Die Regierung in Havanna erwarte, dass auf die Entscheidung zur Schließung des Gefangenenlagers eine "Entscheidung zur Schließung der Militärbasis und zur Rückgabe des Territoriums an die Kubaner" folge, sagte Perez Roque.

Der kubanische Außenminister kündigte an, er werde den UN-Sonderbeauftragten für Folter, Manfred Nowak, in der kommenden Woche einladen. Er gab zu verstehen, dass er den Besuch Nowaks innerhalb dieses Jahres erwartet. Zugleich sagte Perez Roque, die Regierung in Havanna werde in den kommenden Tagen die UN-Konvention gegen das gewaltsame Verschwindenlassen von Menschen ratifizieren. Der Marinestützpunkt Guantanamo steht seit dem Ende des spanisch-amerikanischen Krieges 1898 unter US-Hoheit. Die Regelungen über die Fortdauer der US-Ansprüche auf Guantanamo werden seit der kubanischen Revolution 1959 von Havanna kritisiert.

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fragen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige