Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel begrüßt Einigung auf Brexit-Entwurf

Merkel begrüßt Einigung auf Brexit-Entwurf

Archivmeldung vom 15.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Angela Merkel
Angela Merkel

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zufrieden über die Einigung zwischen Großbritannien und der Europäischen Union auf einen Entwurf für einen Brexit-Deal geäußert. Nun sei es Aufgabe der 27 verbliebenen EU-Staaten, die Vereinbarung zu analysieren, sagte Merkel am Donnerstag in Potsdam. Sie sei froh, dass es überhaupt gelungen sei, sich auf einen Entwurf zu einigen. Nachdem das britische Kabinett dem Entwurf am Mittwochabend zugestimmt hatte, war die britische Premierministerin Theresa May am Donnerstag nach mehreren Rücktritten in ihrem Kabinett unter Druck geraten.

Britische Medien spekulieren, dass nach Brexit-Minister Dominic Raab und Arbeitsministerin Esther McVey sowie mehreren Staatssekretären noch weitere Kabinettsmitglieder ihren Rücktritt erklären könnten. Für die Regierungschefin könnte es nach den Rücktritten noch schwieriger werden, das britische Unterhaus von dem Deal zu überzeugen. Es ist noch vollkommen unklar, ob May eine Mehrheit im Parlament zusammenbekommt. Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union soll am 29. März 2019 rechtskräftig werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: