Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Netanjahu droht mit Ausweitung der Bodenoffensive im Gazastreifen

Netanjahu droht mit Ausweitung der Bodenoffensive im Gazastreifen

Archivmeldung vom 18.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Benjamin Netanjahu Bild: Benjamin Netanjahu, de.wikipedia.org
Benjamin Netanjahu Bild: Benjamin Netanjahu, de.wikipedia.org

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat mit einer Ausweitung der Bodenoffensive im Gazastreifen gedroht. Das Sicherheitskabinett habe das Militär angewiesen, sich entsprechend vorzubereiten, erklärte der Ministerpräsident am Freitag. Ziel der Offensive ist es Netanjahu zufolge, Tunnel von Hamas-Kämpfern, die vom Gazastreifen aus nach Israel führten, zerstört werden.

Der israelischen Zeitung "Haaretz" zufolge kamen seit dem Beginn der Bodenoffensive 27 Palästinenser ums Leben, insgesamt seien seit dem Beginn der israelischen Angriffe auf den Gazastreifen über 250 Menschen gestorben. Netanjahu erklärte, die Hamas sei allein verantwortlich für die Opfer der Auseinandersetzungen.

Steinmeier: Weitere zivile Opfer im Nahen Osten vermeiden

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Konfliktparteien im Nahen Osten dazu aufgerufen, weitere zivile Opfer zu vermeiden. Viel zu viele Unschuldige seien bereits ums Leben gekommen, erklärte Steinmeier am Freitag bei einem Besuch in Mexiko.

Gleichzeitig bekräftigte er jedoch das Selbstverteidigungsrecht Israel. Die Hamas und andere radikale Kräfte im Gazastreifen müssten den den Raketenbeschuss auf Israel sofort einstellen und dürften die palästinensische Zivilbevölkerung nicht weiter als Schutzschild für Waffenlager und Abschussrampen missbrauchen. "Es ist bedauerlich, dass alle Vorschläge für eine Waffenruhe von der Hamas in den Wind geschlagen wurden und die militärische Auseinandersetzung sich mit der Bodenoffensive Israels jetzt noch ausweitet. Für die Menschen auf beiden Seiten hat die Angst vor täglichen Angriffen so immer noch kein Ende", so Steinmeier. "Das Engagement der arabischen Nachbarstaaten für eine Waffenruhe muss weitergehen. Das unterstützen wir nach Kräften." Am Freitagabend wird der UN-Sicherheitsrat über den Konflikt im Nahen Osten beraten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige