Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Indien: Todesstrafen für vier Angeklagte nach Gruppenvergewaltigung

Indien: Todesstrafen für vier Angeklagte nach Gruppenvergewaltigung

Archivmeldung vom 13.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Indien
Flagge von Indien

Ein Gericht in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi hat vier wegen der Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau angeklagte Männer am Freitag zum Tode verurteilt. Im vergangenen Dezember hatten sechs Männer eine 23-jährige Studentin brutal vergewaltigt, die junge Frau starb zwei Wochen später an ihren schweren Verletzungen.

Bereits Ende August war einer der Täter, der zum Zeitpunkt der Tat minderjährig war, zu drei Jahren Jugendarrest verurteilt worden. Der sechste Angeklagte und Hauptverdächtige war erhängt in seiner Zelle aufgefunden worden. Die Gruppenvergewaltigung hatte in ganz Indien Proteste ausgelöst. Die Regierung hatte daraufhin die Gesetze für Sexualstraftaten verschärft und Schnellgerichte eingeführt, um Vergewaltiger schneller verurteilen zu können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: