Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen WHO-Chef warnt: Neue Corona-Variante könnte noch gefährlicher als Delta sein

WHO-Chef warnt: Neue Corona-Variante könnte noch gefährlicher als Delta sein

Freigeschaltet am 22.07.2021 um 06:31 durch Thorsten Schmitt
Coronavirus (Symbolbild)
Coronavirus (Symbolbild)

Bild von Annalise Batista auf Pixabay

Eine neue Corona-Variante könnte sich laut dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tedros Adhanom Ghebreyesus im Vergleich zu der bereits existierenden Delta-Variante als noch gefährlicher herausstellen. Das erklärte er am Mittwoch bei der 138. Session des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), heißt es bei russischen online Magazin SNA.

Weiter ist auf deren deutschen Webseite zu lesen: "Laut Gebreyesus könnte eine weitere weltweite Ausbreitung der Infektion zur Entstehung einer neuen Covid-19-Variante führen. Je weiter die Verbreitung des Coronavirus sei, desto mehr Varianten würden auftreten. Dabei könnten sie noch gefährlicher sein als die Delta-Variante, die bereits so viel Schaden anrichte, erklärte der WHO-Chef. Und je mehr Varianten es geben werde, desto höher sei die Wahrscheinlichkeit, dass der Impfstoff an Wirksamkeit verliere und sich das Rad der Zeit zurückdrehe, fuhr Ghebreyesus fort.

Dem Generaldirektor zufolge erleben wir jetzt eine „beispiellose Krise“, die „beispiellose Maßnahmen“ erfordere.

Das Hauptziel im Kampf gegen Covid-19

In seiner Rede sprach der WHO-Chef auch das Hauptziel der WHO im Kampf gegen Covid-19 an. Die Aufgabe, betonte er, sei, dafür zu sorgen, dass bis September 2022 in jedem Land weltweit 70 Prozent der Bevölkerung durchgeimpft seien.

Laut Gebreyesus mag die Pandemie zwar kontrollierbar sein, aber um das Problem an der Wurzel zu packen, seien elf Milliarden Dosen präventiver Medikamente erforderlich.

Nicht die erste Warnung

Das WHO-Notfallkomitee hatte bereits das Risiko neuer Coronavirus-Varianten, die noch gefährlicher und ansteckender werden können, in Erwägung gezogen. Die Ausschussmitglieder betonten, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei sei.

In der Erklärung wird unterdessen darauf hingewiesen, dass es noch schwieriger als jetzt sein werde, diese Varianten des Coronavirus in den Griff zu bekommen.

Die WHO hat vier SARS-CoV-2-Stämme als „besorgniserregend“ eingestuft: Alpha (britisch), Beta (südafrikanisch), Gamma (brasilianisch) und Delta (indisch). Letzteres verbreitet sich den Experten zufolge doppelt so schnell wie die ursprüngliche Wuhan-Variante des Virus. Gleichzeitig warnte die Organisation, dass der Krankheitserreger weiter mutiert.

Darüber hinaus ist in letzter Zeit der Delta-Plus-Stamm bekannt geworden."

Quelle: SNA News (Deutschland)


Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte physik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige