Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Australien: Hitze und Wind fachen Buschbrände weiter an

Australien: Hitze und Wind fachen Buschbrände weiter an

Archivmeldung vom 23.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Flagge von Australien
Flagge von Australien

Die Buschbrände in Australien werden durch Hitze und kräftigem Wind weiter angefacht. In dem australischen Bundesstaat New South Wales, in dem über 60 Buschfeuer lodern, brachen am Mittwoch weitere Brände aus, wie örtliche Medien berichten. Insgesamt sind 3.000 Feuerwehrleute im Einsatz: Sie schlagen unter anderem Schneisen, um so ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebiete zu verhindern.

Bislang fielen rund 200 Häuser den Flammen zum Opfer. In den australischen Sommermonaten von Dezember bis Februar kommt es immer wieder regelmäßig zu Buschbränden. In diesem Jahr begannen die Flammen aber ungewöhnlich früh zu wüten, nachdem bereits im Oktober sehr hohe Temperaturen vorherrschten und zuletzt wenig Regen gefallen war.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jacke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen