Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Telegraph: Russische Streitkräfte nehmen zwei US-Söldner bei Charkow fest

Telegraph: Russische Streitkräfte nehmen zwei US-Söldner bei Charkow fest

Archivmeldung vom 15.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gefangener in Handschellen (Symbolbild)
Gefangener in Handschellen (Symbolbild)

Von Rainerzufall1234 - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link

Wie RIA Nowosti unter Berufung auf den britischen Telegraph berichtet, hat das russische Militär zwei US-Söldner in den Vororten von Charkow gefangen genommen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Zwei ehemalige US-Militärs wurden während eines Gefechts mit russischen Truppen in der Ukraine gefangen genommen. Sie wurden letzte Woche während eines heftigen Gefechts in den Außenbezirken von Charkow gefangen genommen", berichtete die britische Zeitung unter Berufung auf ihre Kameraden.

Medienberichten zufolge haben Alexander Drueke, 39, und Andy Huynh, 27, auf der Seite der ukrainischen Streitkräfte gekämpft. Es wird angenommen, dass sie die ersten Amerikaner sind, die vom russischen Militär gefangen genommen wurden, so der Telegraph.

Ein amerikanischer Kollege gab an, dass die Söldner während der Schlacht in der Nähe von Charkow verschwanden, nachdem man ihnen gesagt hat, die Stadt sei leer. Es stellte sich aber heraus, dass sich dort bereits russische Soldaten befanden. Weder die gestarteten Drohnen noch das Suchteam am Boden hatten sie oder ihre Ausrüstung finden können, und ein "russischer Telegram-Kanal" habe später gemeldet, dass zwei US-Soldaten in der Nähe von Charkow gefangen genommen worden seien. Die Zeitung nannte die betreffende Quelle jedoch nicht.

"Wir sind die einzigen Amerikaner, die in diesem Gebiet kämpfen", zitierte die Zeitung die Quelle. Zuvor soll Drueke im Irak gedient haben. Seine Mutter sagte, er habe nach seiner Rückkehr an einer posttraumatischen Belastungsstörung gelitten.

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, betonte, dass es sich bei den in der Ukraine eingetroffenen Söldnern nicht um Kämpfer handele und "das Beste, was sie erwartet, ist eine lange Haftstrafe". Er stellte fest, dass die ausländischen Kämpfer nach dem humanitären Völkerrecht nicht den Status von Kombattanten haben."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wigwam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige