Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukrainer lancieren Petition zur Umbenennung Russlands in Moskowien

Ukrainer lancieren Petition zur Umbenennung Russlands in Moskowien

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wladimir Selenskij (2022)
Wladimir Selenskij (2022)

Bild: Ewgenij Maloletka / RT

Auf der Webseite von Wladimir Selenskijs Präsidialbüro ist eine Petition eingereicht worden, in der die Umbenennung Russlands in Moskowien gefordert wird. In der Petition wird vorgeschlagen: "Offiziell die Bezeichnung Russland durch Moskowien zu ersetzen. Den Begriff russisch durch moskauisch, Russische Föderation durch Moskauer Föderation zu ersetzen." Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Petition wurde am 23. November eingebracht und zählt bisher rund 50 von 25.000 benötigten Unterstützern, um Selenskij Anlass zum Handlen zu geben. Die auf der Webseite angegebene Frist für die Stimmabgabe läuft noch 92 Tage.

Moskowien ist ein abwertender Begriff, der zum Ausdruck bringen soll, dass Russland angeblich nur das Territorium der Stadt Moskau besitzen darf."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laich in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige