Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UN-Sicherheitsrat: Vollversammlung wählt neue Mitglieder

UN-Sicherheitsrat: Vollversammlung wählt neue Mitglieder

Archivmeldung vom 17.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Sitzungssaal des Sicherheitsrates im UN-Hauptquartier in New York
Sitzungssaal des Sicherheitsrates im UN-Hauptquartier in New York

Foto: Bernd Untiedt
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vollversammlung des UN-Sicherheitsrates hat am Donnerstag fünf neue nicht-ständige Mitglieder gewählt. Während Angola, Malaysia und Venezuela in ihren Staatengruppen keine Gegenkandidaten hatten, konkurrierten Spanien, Neuseeland und die Türkei um zwei Sitze für die westlichen Staaten: Neuseeland erhielt bereits im ersten Wahlgang die nötigen Stimmen, Spanien konnte sich erst im dritten Wahlgang gegen die Türkei durchsetzen.

Australien, Luxemburg, Südkorea, Ruanda und Argentinien scheiden aus dem Gremium aus. Der UN-Sicherheitsrat besteht aus 15 Nationen, die USA, China, Russland, Großbritannien und Frankreich sind ständige Mitglieder mit Vetorecht. Die übrigen zehn Staaten sind für jeweils zwei Jahre Mitglied des Gremiums. Jedes Jahr werden nach einem Regionalschlüssel fünf neue Mitglieder gewählt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fettig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige