Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Deutsche Diplomatin nun neue OSZE-Generalsekretärin

Deutsche Diplomatin nun neue OSZE-Generalsekretärin

Archivmeldung vom 04.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Helga Schmid (2017)
Helga Schmid (2017)

Bild: EU2017EE Estonian Presidency - Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=60711858

Die deutsche Diplomatin Helga Schmid ist als neue Generalsekretärin der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) benannt worden. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es dazu auf deren deutschen Webseite: "Seit September 2016 bekleidete Schmid den Posten der Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) und spielte eine entscheidende Rolle in der EU-Politik. Wie der Bundesaußenminister Heiko Maas am Freitag gegenüber den Medien mitteilte, sei Schmid die „richtige Person zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle“.

„Ich kann mir keinen besseren Beitrag zur Handlungsfähigkeit der OSZE vorstellen als Helga Schmid. Helga Schmid ist eine Spitzendiplomatin, von deren Kaliber es in Europa nicht viele gibt“, betonte Maas ferner.

Die aus 57 Teilnehmerstaaten in Europa, Asien und Nordamerika bestehende OSZE ging aus der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) hervor. Diese war im Jahr 1975 im damals noch geteilten Europa gegründet worden. Die Aufgabe dieser Organisation besteht darin, sich für Frieden und Verständigung in Konfliktsituationen einzusetzen. Im Moment befasst sich die OSZE mit der Beilegung des Konflikts um Bergkarabach und hatte auch eine Vermittlung in Weißrussland vorgeschlagen, wo seit dem 9. August Proteste gegen den amtierenden Präsidenten Alexander Lukaschenko andauern.

Allerdings hatte der OSZE-Vorsitzende Edi Rama zu Beginn des jährlichen Ministerrates am Donnerstag gesagt, dass jetzt unter den Mitgliedern wieder eine Konfrontation ähnlich der im Kalten Krieg herrsche. Die Organisation bleibe jedoch „der letzte Halt, die letzte Zuflucht“ in der internationalen Diplomatie, so Rama. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quito in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige