Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kiews Bürgermeister: Britischer Ex-Premierminister Johnson bekommt Titel des Ehrenbürgers von Kiew verliehen

Kiews Bürgermeister: Britischer Ex-Premierminister Johnson bekommt Titel des Ehrenbürgers von Kiew verliehen

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Boris Johnson (2022)
Boris Johnson (2022)

Bild: Eigenes Werk /SB

Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Witali Klitschko, hat feierlich verkündet, dass dem ehemaligen britischen Premierminister Boris Johnson – einem "großen Freund der Ukraine" – der Titel eines Ehrenbürgers von Kiew verliehen worden sei. Klitschko präzisierte, diese Entscheidung sei von dem Kiewer Gebietsrat getroffen worden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Er hob hervor: "Johnson hat alles getan und wird, davon bin ich überzeugt, auch weiterhin alles Mögliche tun, damit Großbritannien und die führenden Politiker der Welt der Ukraine die notwendige Hilfe gewähren. Danke für die Unterstützung!"

Neben Boris Johnson war dieser Titel zuvor an Witali Klitschko selbst vergeben worden.

"Ehrenbürger von Kiew" ist ein Ehrentitel, der schon im zaristischen Russland eingeführt wurde, um Einwohner von Kiew auszuzeichnen, die einen besonderen Beitrag zum Leben der Stadt geleistet haben. Nach der Oktoberrevolution war der Titel abgeschafft und erst 1982 wiederbelebt worden."

RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bebte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige