Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nordkoreas Militärchef überraschend entlassen

Nordkoreas Militärchef überraschend entlassen

Archivmeldung vom 16.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea)
Flagge der Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea)

Nordkoreas Militärchef Ri Yong-ho ist von Staatschef Kim Jong-un überraschend entlassen worden. Wie die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Montag bekanntgab, seien gesundheitliche Gründe ausschlaggebend für die Entlassung. Experten zweifeln diese Begründung an.

Yang Moo-jin von der Universität für Nordkorea-Studien in Seoul sagte der "Welt", womöglich sei Ri bei Kim Jong Un in Ungnade gefallen oder habe einen Machtkampf innerhalb des Militärs verloren. "Jong-un wird sicherstellen, dass jetzt die Partei die übergroße Armee kontrolliert – damit hatte sein Vater Ende 2010 vor seinem Tod begonnen", so Paik Hak-soon vom Sejong Institute. Voraussichtlich wird nun ein jüngerer Militärchef eingesetzt. Ri Yong-ho war ein Vertrauter des verstorbenen Staatschefs Kim Jong-il und wurde 2009 zum Chef des Generalstabs der nordkoreanischen Streitkräfte ernannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: