Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UN-Sicherheitsrat fordert sicheren Zugang für Gaza-Hilfslieferungen

UN-Sicherheitsrat fordert sicheren Zugang für Gaza-Hilfslieferungen

Archivmeldung vom 22.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Sitzung des UN-Sicherheitsrates
Sitzung des UN-Sicherheitsrates

Bild: Sputnik / Russisches Außenministerium

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Freitag mit einer Resolution dazu aufgefordert, "unverzüglich sicheren und ungehinderten Zugang für humanitäre Hilfe" zum Gazastreifen zu ermöglichen und die "Bedingungen für eine dauerhafte Einstellung der Feindseligkeiten" zu schaffen.

Zwei der ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats, die USA und Russland, haben sich der Stimme enthalten. Die 13 weiteren Mitglieder stimmten für die völkerrechtlich bindende Resolution, die vor allem von den Vereinigten Arabische Emiraten vorangetrieben worden war. 

Eine Aufforderung zu einem sofortigen Waffenstillstand schaffte es nicht in den Text, nachdem die USA sich gegen einen frühen Entwurf gestemmt hatten. Ein Änderungsantrag Russlands, in dem eine "Einstellung der Feindseligkeiten" gefordert wurde, scheiterte am Veto der USA.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige