Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 50 Tote bei Erdrutsch in Myanmar

Mindestens 50 Tote bei Erdrutsch in Myanmar

Archivmeldung vom 02.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Karte von Myanmar
Karte von Myanmar

Bild: Eigenes Werk /OTT

Im südostasiatischen Staat Myanmar sind am Donnerstag mindestens 50 Personen bei einem Erdrutsch ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere Menschen werden noch vermisst, berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Behördenangaben.

Das Unglück ereignete sich demnach am Donnerstagmorgen (Ortszeit) am Standort einer Jademine im Kachin-Staat im Norden des Landes. Ein heftiger Monsunregen hatte den Erdrutsch ausgelöst, der zu dem Grubenunglück führte. Wie viele Menschen genau noch vermisst werden, war zunächst unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte steck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige