Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Pfizer-CEO: Keine Impfstoff-Bestellungen aus Ländern mit niedrigem Einkommen

Pfizer-CEO: Keine Impfstoff-Bestellungen aus Ländern mit niedrigem Einkommen

Archivmeldung vom 08.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Geld: Vorname beeinflusst Einkommen.
Geld: Vorname beeinflusst Einkommen.

Bild: pixabay.com, PhotoMIX-Company

Länder mit niedrigem Einkommen haben keinen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus geordert, den das deutsche Pharmaunternehmen Biontech und der US-Konzern Pfizer gemeinsam entwickelt haben. Dies berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf den Vorstandsvorsitzenden von Pfizer, Albert Bourla.

Weiter ist auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "SNA News " zu lesen: "„Wir haben uns an alle Nationen gewandt und sie gebeten, Bestellungen aufzugeben, damit wir ihnen Dosen zuweisen können. In Wirklichkeit haben die Länder mit hohem Einkommen die meisten Dosen reserviert. Ich habe mich persönlich darum gekümmert und mich per Brief, Telefon und sogar in einem Text an viele Staats- und Regierungschefs von Ländern mit mittlerem oder niedrigem Einkommen gewandt, um sie zu drängen, Dosen zu reservieren, weil das Angebot begrenzt war“, schrieb Bourla in einem an die Mitarbeiter von Pfizer gerichteten Brief.

Die meisten Länder aber, mit denen er Kontakt aufgenommen habe, hätten beschlossen, Bestellungen bei anderen Impfstoffherstellern aufzugeben, entweder weil die Fertigungstechnologie von Pfizer noch nicht ausreichend getestet worden sei oder weil die lokalen Produktionsstätten bevorzugt worden seien.

Auch teilte der Pfizer-CEO mit, dass die beiden Hersteller ein abgestuftes Preismodell für ihren Impfstoff verwenden würden. Demnach können die Länder mit mittlerem Einkommen für das Serum die Hälfte dessen zahlen, was die reichen Staaten zahlen, und die ärmeren Länder können das Vakzin zum Selbstkostenpreis erhalten.

Bourla gab zudem an, einige Länder hätten den Biontech/Pfizer-Impfstoff nie zugelassen. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fror in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige