Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ex-Präsident Tschechiens: Russland wurde zur militärischen Sonderoperation in der Ukraine provoziert

Ex-Präsident Tschechiens: Russland wurde zur militärischen Sonderoperation in der Ukraine provoziert

Archivmeldung vom 17.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Václav Klaus (2018), Archivbild
Václav Klaus (2018), Archivbild

Foto: Elekes Andor
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige tschechische Präsident Václav Klaus teilt die Meinung des amerikanischen Professors John Mearsheimer, dass Russland zu seiner militärischen Sonderoperation in der Ukraine provoziert wurde. Eine entsprechende Aussage des ehemaligen Staatsoberhauptes wurde am Sonntag vom Nachrichtenportal forum24.cz zitiert. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Ich habe Artikel von einem der wichtigsten amerikanischen neorealistischen Kommentatoren, Professor John Mearsheimer von der Universität Chicago, gelesen, der sehr gründlich darüber nachgedacht hat und keinen Raum für Veränderungen sieht. 

Er sagt, er habe sich seit Beginn des Konflikts für Friedensgespräche eingesetzt, sei jetzt aber pessimistisch. Russland sei in diesen Krieg hineingezogen worden, weil es in den Ereignissen in der Ukraine eine tödliche Bedrohung für seine Sicherheit sah. Diese Ansicht wird von einer Minderheit im Westen geteilt, jedoch einer Minderheit sehr vernünftiger Menschen. Ich teile diese Ansicht", so Klaus.

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rheuma in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige