Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Snowden darf weiter in Russland bleiben

Snowden darf weiter in Russland bleiben

Archivmeldung vom 07.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Edward Snowden, 2013
Edward Snowden, 2013

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden darf vorerst weiter in Russland bleiben. Es sei ihm eine Aufenthaltsgenehmigung für zunächst drei Jahre erteilt worden, berichten russische Medien.

Am 1. August 2013 war bekannt geworden, dass Snowden von Russland vorläufig für ein Jahr Asyl erhalten habe. Damals hieß es, es gelte eine Option, jeweils um ein weiteres Jahr zu verlängern. Nun wurden es gleich drei Jahre, und damit ist Snowden dann nur noch knapp von einem unbefristeten Aufenthalt entfernt.  Nach fünf Jahren ist laut Medienberichten ein Antrag auf die russische Staatsangehörigkeit möglich. Die USA suchen Snowden unterdessen weiterhin offiziell per Haftbefehl.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: