Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Polens Ministerpräsident glaubt nicht an schnellen Sturz von Putin

Polens Ministerpräsident glaubt nicht an schnellen Sturz von Putin

Archivmeldung vom 02.02.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Mateusz Jakub Morawiecki (2018)
Mateusz Jakub Morawiecki (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki glaubt nicht, dass Russlands Präsident Wladimir Putin schnell stürzen könnte. Morawiecki sagte der "Bild" auf die Frage, ob er Putin Sturz für ein "realistische Szenario" halte: "Auf der einen Seite würde ich nicht zu viel auf dieses Szenario setzen, auf der anderen Seite kenne ich die Geschichte einiger Revolutionen und da ist es ruhig und ruhig und ruhig, bis es zu Unruhen auf den Straßen kommt und Revolutionen oder Regierungswechsel beginnen, also würde ich es nicht ausschließen."

Auf die Frage, ob er sich freuen würde, wenn Putin gestürzt wird, sagte der polnische Ministerpräsident: "Natürlich halte ich Putin für eine sehr schlechte Person, aber ich denke auch, dass das nicht die einzige Bedingung ist, denn es könnte einen anderen Putin geben und einen noch schlechteren Putin. Also ist das nicht der einzige Faktor." Der polnische Ministerpräsident kritisierte erneut Gespräche von anderen Regierungs- und Staatschefs mit Putin. Morawiecki sagte "Bild": "Ich halte es für falsch, weil es Putin nur Sauerstoff gibt und nichts bringt. Putin erreicht mit solchen Gesprächen tatsächlich seine Ziele, denn er zeigt dem Rest der Welt und seiner eigenen Bevölkerung: Seht her, ich bin sehr gefragt, alle wollen mit mir reden, alles hängt von mir ab. Das ist die Botschaft, die Putin nach solchen Gesprächen weitergibt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malve in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige