Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Haben ausländische Barber-Shops etwa Narrenfreiheit in Oberösterreich?

Haben ausländische Barber-Shops etwa Narrenfreiheit in Oberösterreich?

Archivmeldung vom 18.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Bildmontage WB: Canva / WB / Eigenes Werk
Bild: Bildmontage WB: Canva / WB / Eigenes Werk

“Die Kontrollen sind viel zu lasch” ärgern sich Oberösterreichs Friseure über die Betreiber der Barber-Shops. Da sich diese an keinerlei Vorschriften halten müssen, werden sie für die Meisterbetriebe zunehmen zu einem großen Problem. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: “Während unsereins alle gesetzlichen Regeln streng zu befolgen hat, weil es sonst sofort saftige Strafen gibt, haben die Barber-Shops offenbar Narrenfreiheit”, wettert ein Linzer Friseur über die unliebsame Konkurrenz, die ihm und seinen Kollegen die Kundschaft wegnimmt, weil sie mit günstigeren Preisen lockt. “Das können die”, heißt es, “weil sie meist keine Registrierkassen haben, das Geld bar auf die Hand kassieren und sich so jedwede Steuerzahlungen ersparen.”

Wochenblick berichtete bereits im Mai 2020 über das Treiben der ausländischen Barber-Shops.

Behörden schauen Treiben offenbar hilflos zu

Werden die Steuerhinterzieher vielleicht irgendwann einmal erwischt, gehen sie mit ihrem Laden in Konkurs und ein Kollege macht bald darauf in einer neuen Straße oder in einer neuen Stadt ein neues Geschäft auf. Dort geht das “Spiel“ dann von Neuem los und das Finanzamt, die Wirtschaftskammer und die Gewerbebehörde schauen diesem Treiben offenbar hilflos zu. Die letzte großflächige Überprüfung von Barber-Shops, ein so genanntes Planquadrat, hat es nach Kenntnis des Linzer Friseurmeisters vor drei Jahren gegeben, seitdem sei diesbezüglich nicht mehr viel passiert."

Quelle: Wochenblick

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abitur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige