Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkei will Visumpflicht für Syrer einführen

Türkei will Visumpflicht für Syrer einführen

Archivmeldung vom 17.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ahmet Davutoğlu (2014)
Ahmet Davutoğlu (2014)

Foto: Mueller / MSC
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Türkei will eine Visumpflicht für Syrer einführen und so den Zustrom von Flüchtlingen aus dem Nachbarland weitgehend stoppen.

Wie die "Bild" (Freitag) unter Berufung auf EU-Kreise berichtet, hat der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu die Visa-Einführung bei einem Treffen mit Regierungschefs von zehn EU-Ländern in Brüssel angekündigt. Dem "Bild"-Bericht zufolge soll die Visumpflicht für Syrer in der Türkei ab dem 8. Januar gelten. Die EU-Länder versprechen sich davon einen deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen.

Davutoglu erklärte sich demnach auch zu einer stärkeren Zusammenarbeit der türkischen mit der griechischen Küstenwache bereit, um Flüchtlinge auf See zu stoppen. Seit Januar habe die türkische Küstenwache bereits 176 Schlepper festgenommen und 87.392 Flüchtlinge gestoppt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte engel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige