Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Außenminister beschließen weitere humanitäre Hilfen für Irak

EU-Außenminister beschließen weitere humanitäre Hilfen für Irak

Archivmeldung vom 23.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge Irak
Flagge Irak

Die EU-Außenminister haben bei ihrem Treffen in Luxemburg am Montag beschlossen, die humanitären Hilfen für den Irak um fünf auf zwölf Millionen Euro aufzustocken. Die Hilfen sollen vor allem den Flüchtlingen zugutekommen.

Die Außenminister zeigten sich besorgt über die Lage im Irak und verurteilten das Vorgehen der islamistischen Kämpfer der Gruppierung "Islamischer Staat im Irak und in der Levante" und anderer bewaffneter Gruppierungen gegen die Zivilbevölkerung.

Unterdessen drang US-Außenminister John Kerry bei seinem Besuch in Bagdad auf die Bildung einer Einheitsregierung, die die Interessen aller Iraker vertrete. Der Isis-Vormarsch sei eine existenzielle Bedrohung für das Land. Die politische Führung müsse nun geschlossen gegenüber den Aufständischen auftreten, so Kerry.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte riesig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige