Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Simbabwe: Mindestens elf Tote bei Massenpanik nach Gottesdienst

Simbabwe: Mindestens elf Tote bei Massenpanik nach Gottesdienst

Archivmeldung vom 21.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Provinzen in Simbabwe
Provinzen in Simbabwe

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Simbabwe sind bei einer Massenpanik nach einem Gottesdienst in einem Stadion mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und viele weitere verletzt worden. Nach Angaben der örtlichen Polizei vom Freitag starben bei dem Unglück in der Stadt Kwekwe im Zentrum des Landes am Donnerstagabend vier Menschen im Gedränge, sieben weitere erlagen ihren Verletzungen wenig später in einem Krankenhaus.

Zu der Panik sei es am Ende des Gottesdienstes gekommen, als Tausende Menschen durch den einzigen Ausgang gelangen wollten. Einige Menschen fielen im Zuge der Massenpanik zu Boden, was zu den Toten und Verletzten geführt habe, teilte die Polizei weiter mit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: