Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen IAEA: Konsultationen mit Russland und der Ukraine über Schutzzone an AKW Saporoschje schreiten voran

IAEA: Konsultationen mit Russland und der Ukraine über Schutzzone an AKW Saporoschje schreiten voran

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Archivbild: AKW Saporoschje Bild: Alexei Kudenko / Sputnik
Archivbild: AKW Saporoschje Bild: Alexei Kudenko / Sputnik

Die von der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) mit Vertretern Russlands und der Ukraine geführten Konsultationen über die Einrichtung einer Sicherheitszone um das Atomkraftwerk Saporoschje werden fortgesetzt und es sind Fortschritte zu verzeichnen. Dies hat der Generaldirektor der Organisation Rafael Grossi am Mittwoch gegenüber CNN erklärt. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Er stellte fest: "Ich berate mich mit beiden. Ich würde der Einschätzung, dass wir keine Fortschritte gemacht haben, nicht zustimmen. Ich denke, das Gegenteil ist der Fall. Natürlich geht es hier um etwas Schwieriges. Dies ist ein echter Krieg und die Schutzzone, die ich vorschlage, befindet sich genau an der Frontlinie, an der Kontaktlinie der Gegner. So wie ich das sehe, kommen wir voran."

Grossi wies auch darauf hin, dass sich die Organisation zur Vermeidung eines nuklearen Unfalls nicht weiter auf das Glück verlassen könne. Er sagte, dass es für die IAEA sehr schwierig sei, genau festzustellen, wer das AKW beschieße, aber die Aufgabe der Organisation sei es, die Sicherheit des Kraftwerks zu gewährleisten und sich nicht auf ein Spiel mit der Suche nach den Verantwortlichen einzulassen.

Zuvor hatte Michail Uljanow, Russlands ständiger Vertreter bei den Internationalen Organisationen in Wien, erklärt, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Schaffung einer Schutzzone um das AKW Saporoschje die Kontrolle Russlands über das Kraftwerk nicht in Frage stellen würden."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pulk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige