Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gabriel und Macron wollen gemeinsames Reformpapier vorstellen

Gabriel und Macron wollen gemeinsames Reformpapier vorstellen

Archivmeldung vom 24.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Emmanuel Macron in September 2014
Emmanuel Macron in September 2014

Foto: Gouvernement français
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-fr
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron wollen einen gemeinsamen Reformplan für ihre beiden Länder vorstellen. Das Papier, über das "Der Spiegel" berichtet, sieht unter anderem eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes in Frankreich vor sowie eine Lockerung der 35-Stunden-Woche in vielen Sektoren vor.

Außerdem plädiere das Papier für eine dreijährige Gehalts-Nullrunde, um französische Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen. In Deutschland soll die Bundesregierung dem Bericht zufolge bis 2018 zusätzlich rund 20 Milliarden Euro in die Infrastruktur investieren. Bisher sind lediglich zehn Milliarden Euro eingeplant.

Gabriel und Macron wollen das Papier laut "Spiegel" am Donnerstag in Paris präsentieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: