Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas: "Srebrenica darf sich niemals wiederholen"

Maas: "Srebrenica darf sich niemals wiederholen"

Archivmeldung vom 11.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Der Kosovokrieg: Ein illegalre Krieg der Nato, durch Lügen initiiert (Symbolbild)
Der Kosovokrieg: Ein illegalre Krieg der Nato, durch Lügen initiiert (Symbolbild)

Foto: User:Snake bgd
Lizenz: CC BY-SA 2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat anlässlich des 25. Jahrestags des Völkermords von Srebrenica zu Aufarbeitung gemahnt. "Wir sind uns einig: Srebrenica darf sich niemals wiederholen. Nationalistischen Tendenzen, wo immer sie uns begegnen, müssen wir entschieden entgegen treten", sagte Maas am Samstag.

Neben dem Gedenken an die Opfer sei die Anerkennung der strafrechtlichen Verantwortung der Täter zentral, um eine Gesellschaft zu versöhnen. In diesem Zusammenhang freue man sich, dass die Arbeit mit dem Residualmechanismus verantwortungsvoll fortgesetzt werde. "Neben der internationalen Strafgerichtsbarkeit kommt es aber auch auf die Länder selbst an – sie tragen Verantwortung, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen", so Maas. Der Internationale Residualmechanismus für die Ad-hoc-Strafgerichtshöfe ist ein internationaler Gerichtshof. Er wurde 2010 durch eine Resolution des UN-Sicherheitsrats geschaffen und ist unter anderem Rechtsnachfolger des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien (ICTY).

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salbe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige