Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Botschaft schaltet sich ein: Berliner Jugendamt nimmt drei Kinder aus russischer Familie in Obhut

Botschaft schaltet sich ein: Berliner Jugendamt nimmt drei Kinder aus russischer Familie in Obhut

Freigeschaltet am 20.02.2021 um 07:47 durch Thorsten Schmitt
Russische Botschaft in Berlin
Russische Botschaft in Berlin

Foto: Beek100
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Berliner Jugendamt hat aufgrund eines Verdachts auf Kindeswohlgefährdung vorerst drei Kinder aus einer russischstämmigen Familie in Obhut genommen. Bei dem von der Polizei begleiteten Einsatz sollen sich die Eltern zur Wehr gesetzt haben. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“.

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Die Polizei unterstützte nach eigenen Angaben den Einsatz des Jugendamtes: „Im Rahmen des Einsatzes kam es zu erheblichen Widerstandshandlungen in Form von Tritten, Schlägen und Spucken.“ Das Ehepaar musste gefesselt werden, eine ärztliche Behandlung lehnten die Eltern jedoch ab.

Aufgrund der Wohnverhältnisse und dem Verhalten der Eltern habe das Jugendamt die Kinder (zwei, vier und sechs Jahre alt) in Obhut genommen, heißt es weiter. Eine politische Motivation wies die Polizei entschieden zurück.

Die russische Botschaft in Berlin hat sich in den Fall inzwischen eingeschaltet. Nach Darstellung der diplomatischen Vertretung entrissen die Berliner Polizei und das Jugendamt am 8. Februar drei kleine Kinder gewaltsam ihrer Familie. Man habe sich bereits mit dem Auswärtigen Amt in Verbindung gesetzt. Die Botschaft stehe außerdem in ständigem Kontakt mit den Eltern."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kerben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige