Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Außenminister Maas unangekündigt in Bagdad gelandet

Außenminister Maas unangekündigt in Bagdad gelandet

Freigeschaltet am 08.06.2019 um 11:02 durch Andre Ott
A400M des Lufttransportgeschwaders 62 (Symbolbild)
A400M des Lufttransportgeschwaders 62 (Symbolbild)

Bild: Bundeswehr

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist am Samstag ohne vorherige öffentliche Ankündigung in Bagdad eingetroffen. Zum Auftakt seiner Nahost-Reise landete er am Morgen mit einem Transportflugzeug der Bundeswehr von Jordanien kommend in der irakischen Hauptstadt.

"Die jüngste Zuspitzung fordert uns als europäische Nachbarn: einzutreten für Deeskalation und friedlichen Ausgleich", sagte Maas in Bagdad. Man könne Dialog nicht nur anmahnen, sondern müsse ihn auch führen. "Gerade dort, wo Gegensätze unaufhebbar scheinen und langjährige Konflikte tief sitzen." Die Gefahr, dass Fehlkalkulationen, Missverständnisse, Provokationen in einer höchst angespannten Region zu unabsehbaren Folgen führten, sei klar vorhanden. Es sei alle Mühe wert, für den Erhalt der Wiener Nuklearvereinbarung mit dem Iran zu arbeiten. Eine fortgesetzte und vollumfängliche Umsetzung durch den Iran bleibe "Schlüsselfaktor für Stabilität und Sicherheit in der Region", und gerade auch für den Irak.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige