Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ausländische Söldner bei Artjomowsk vermeiden Englisch wegen Misstrauen der Einheimischen

Ausländische Söldner bei Artjomowsk vermeiden Englisch wegen Misstrauen der Einheimischen

Archivmeldung vom 16.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild)
(Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /SB

Die verbliebenen Einwohner von Artjomowsk sind gegenüber ausländischen Söldnern misstrauisch, so dass man dort jetzt versuche, kein Englisch zu sprechen, berichtet die US-Zeitung The New York Times. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Nach Angaben der Zeitung beklagen sich die Söldner auch, dass sie gegen russische Streitkräfte in der Nähe der Stadt wenig ausrichten können, weil die Kommunikation häufig nicht mehr funktioniere. Die New York Times schreibt:

"Wenn die Mannschaft einen russischen Panzer oder einen vorrückenden Trupp entdeckte, konnten sie nur wenig tun: Sie hatten kein Internet und in der Stadt gibt es kaum noch mobile Kommunikation."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trumpf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige