Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Erdoğan über die Luftangriffe auf den Irak und Syrien: "Das ist erst der Beginn!"

Erdoğan über die Luftangriffe auf den Irak und Syrien: "Das ist erst der Beginn!"

Freigeschaltet am 24.11.2022 um 06:31 durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Am Sonntag hat die Türkei eine Luftoperation gegen kurdische Stellungen in Nordsyrien durchgeführt. Recep Tayyip Erdoğan betont nun, es sei erst der Beginn. Für die Sicherheit an ihren Grenzen könne die Türkei eine Landoffensive einleiten. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Am Mittwoch hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärt, die Luftangriffe in Syrien und im Irak seien erst der Beginn. Erdogan sagte, die Türkei habe den Schutz ihrer Grenzen noch nie zuvor so ernst genommen. Während seiner Rede im türkischen Parlament betonte der Präsident, das Ziel der Luftoperation sei Terrorbekämpfung. Für Behörden in Syrien und im Irak bestehe keine Gefahr, weil die Türkei die Stärkung der territorialen Integrität beider Länder beabsichtige.

Am Dienstag hatte Erdoğan bekannt gegeben, die Türkei könne in absehbarer Zukunft eine grenzüberschreitende Landoperation in Nordsyrien gegen die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und ihre dort stationierten Selbstverteidigungskräfte (YPG) einleiten. Die YPG gelte in der Türkei als terroristische Organisation.

Die Türkei hatte die Luftoperation gegen die Arbeiterpartei Kurdistans und die kurdischen Selbstverteidigungskräfte am Sonntag in Nordsyrien durchgeführt. Angriffe auf die Stadt Kobanê sowie auf den Nordirak wurden gemeldet. Erdoğan bezeichnete die Operation als erfolgreich.

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige