Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Terrorist "Carlos" zu lebenslanger Haft verurteilt

Terrorist "Carlos" zu lebenslanger Haft verurteilt

Archivmeldung vom 16.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der frühere Top-Terrorist "Carlos" ist in Frankreich zum zweiten Mal zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Pariser Geschworenengericht befand den Venezolaner am späten Donnerstagabend für schuldig, 1983 und 1984 vier Attentate auf Züge, Bahnhöfe und eine Zeitung in Frankreich verübt zu haben. Dabei wurden insgesamt elf Menschen getötet, 150 weitere wurden verletzt.

Der Anklage zufolge wollte "Carlos" mit den Anschlägen seine damals in Frankreich inhaftierte deutsche Ehefrau freipressen. Mit dem Urteil wurde zusätzlich eine Sicherungsverwahrung von 18 Jahren verhängt.

"Carlos" wird für zahlreiche internationale Anschläge ab 1973 verantwortlich gemacht. Seit 1994 ist er in Frankreich inhaftiert, wo er 1997 schon einmal zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: