Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Entwicklungsminister ruft zur Stärkung des WFP auf

Entwicklungsminister ruft zur Stärkung des WFP auf

Archivmeldung vom 09.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gerd Müller (2019)
Gerd Müller (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Videoporträt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller" / Eigenes Werk

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Vergabe des Friedensnobelpreises an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen begrüßt. "Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen ist ein Leuchtturm gegen Hunger und Not in der Welt", sagte Müller dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Die Entscheidung des Nobelkomitees berge die Botschaft: "Wir lassen die Hungernden in der Welt nicht allein". Zugleich appellierte der Minister an die internationale Gemeinschaft: "Das Welternährungsprogramm muss gestärkt werden."

Allein in diesem Jahr fehlten fünf Milliarden Euro, um die aktuelle Notlage im Jemen und in Syrien zu lösen. "Die Weltgemeinschaft ist aufgefordert, dieses Defizit durch ein Sofortprogramm zu beheben, ansonsten drohen Nahrungsmittelkürzungen", mahnte der CSU-Politiker. Müller erinnerte an das Jahr 2015, in dem Nahrungsmittelknappheit in den Flüchtlingslagern in Nahost viele Menschen zur Flucht nach Europa veranlasste.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige