Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zyklon Sidr: Versorgung aller Betroffenen noch nicht sicher gestellt

Zyklon Sidr: Versorgung aller Betroffenen noch nicht sicher gestellt

Archivmeldung vom 21.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Die Versorgung aller Sidr-Betroffener ist bei weitem noch nicht sicher gestellt. Da zirkuliert eine falsche Nachricht bei Ihnen in Deutschland", sagt Bill Dowell von CARE International.

"Die Regierung von Bangladesch hat gerade einmal den Zugang zu allen - bis dahin noch isolierten - Personen gesichert und die Bedarfslage festgestellt, damit ist noch keine Hilfe bei den Menschen angekommen. Es ist nach wie vor sehr schwierig, die Hilfsgüter dorthin zu transportieren, wo die betroffenen Menschen sind."

CARE hat allein heute über den Tag 3.000 Familien mit Proteinkeksen in Khulna und Barisal versorgt. Die Bonner Hilfsorganisation HELP - Hilfe zur Selbsthilfe wird in Zusammenarbeit mit NETZ e.V. 10.000 Familien in den besonders schwer betroffenen Distrikten Bagherat, Pirojpur und Patuakhali mit dringend benötigten Lebensmitteln und Hygieneartikeln versorgen. ADRA reagiert mit der Bereitstellung von Nahrungsmitteln sowie speziellen Getränken zur Rehydrierung für 927 Haushalte. ADRA arbeitet im Gebiet von Barguna Distrikt, besonders in den Dörfern Chorpara und Sadagorpara wo auch 100% der Häuser zerstört wurden.

Quelle: Pressemitteilung Aktion Deutschland Hilft e.V.

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rauben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige