Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Einsatz in Mali: Frankreich bittet Deutschland um weitere Unterstützung

Einsatz in Mali: Frankreich bittet Deutschland um weitere Unterstützung

Archivmeldung vom 25.01.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Luftbetankung einer S-3 Viking durch eine andere S-3 Viking im Jahr 2006
Luftbetankung einer S-3 Viking durch eine andere S-3 Viking im Jahr 2006

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frankreich hat Deutschland um weitere Unterstützung beim Militäreinsatz in Mali gebeten. Das erklärte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Freitag in Berlin. Demnach liege eine Anfrage um Hilfe der Bundeswehr bei der Luftbetankung französischer Flugzeuge vor.

Diese Anfrage werde nun geprüft, so das Verteidigungsministerium. Ob der Bundestag über einen solchen Einsatz der Bundeswehr abstimmen müsste, ließ der Sprecher offen.

Die Bundeswehr ist bislang nur mit zwei Transall-Transportflugzeugen am Militäreinsatz in Mali beteiligt, die Soldaten der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Ecowas in den Norden des Landes bringen sollen. Unterdessen sind die malischen Regierungstruppen mit französischer Unterstützung weiter in den Norden des Landes vorgedrungen und haben den Ort Hombori eingenommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herpes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige