Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Die Franzosen stehen gegen Macron auf

Die Franzosen stehen gegen Macron auf

Archivmeldung vom 28.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Die Franzosen stehen gegen Macron auf
Die Franzosen stehen gegen Macron auf

Bild: Twitter / Unser Mitteleuropa

Das französische Volk ist empört und begann am Samstag mit den Protesten gegen die Regierung. Bei der „Warnwesten-Bewegung“ handelt es sich wahrscheinlich um eine der größten Proteste bisher, da schätzungsweise 300.000 bis eine Million Menschen im ganzen Land protestieren.

Sie sind verärgert über die hohen Treibstoffpreise und die Regierung weigert sich, am Montag die Treibstoffsteuern zu senken. Demonstranten blockieren den Zugang zu Tanklagern und stoppen den Verkehr auf den wichtigsten Straßen in ganz Frankreich.

Die „Warnwesten-Bewegung“ begann in den sozialen Medien im Oktober, als die Treibstoffpreise in diesem Jahr stark anstiegen, insbesondere der Dieselpreis. In den letzten Jahren wurden im Rahmen der Bekämpfung der Umweltverschmutzung in Frankreich viele Schuldnersteuern eingeführt.

Es hat sich schnell zu einem viel breiteren Protest über die geringen Ausgaben unter Präsident Emmanuel Macron entwickelt. Mehr als 850.000 Menschen haben eine Petition zur Unterstützung der „Warnwesten“ unterzeichnet, und auf Facebook gibt es Hunderte von Seiten, die die Menschen auffordern, an den Protesten teilzunehmen.

Premierminister Edouard Philippe sagte, die Regierung habe die Wut der Bevölkerung gehört, bekräftigte jedoch in der Sonntagnacht, dass sie die Treibstoffsteuern beibehalten werde, die im Januar noch einmal steigen werden. Die Zustimmung von Macron liegt aktuell bei 25 Prozent und fällt schnell ab.

Quelle: Unser Mitteleuropa

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige