Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nuklearsicherheit: 35 Staaten vereinbaren höhere Standards

Nuklearsicherheit: 35 Staaten vereinbaren höhere Standards

Archivmeldung vom 25.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Insgesamt 35 Staaten haben sich in Den Haag dazu verpflichtet, internationale Leitlinien für Nuklearsicherheit in nationales Recht umzusetzen. Man habe auf Drängen der Niederlande, der USA und Südkoreas eine entsprechende Initiative unterzeichnet, hieß es.

Zudem hätten sich die Unterzeichner verpflichtet, ihre Sicherheitsmaßnahmen unabhängiger Kontrollen zu öffnen. Ein Vertreter des "James Martin Center for Nonproliferation Studies" sagte, man müsse jetzt auch die restlichen Staaten der Konferenz, insbesondere Russland, zu einer Unterzeichnung der Inititiative überreden. Am Montag hatten US-Präsident Obama und der japanische Ministerpräsident Abe ein Übereinkommen erzielt, demzufolge Japan mehrere hundert Kilogramm waffenfähigen Urans und Plutoniums an die Vereinigten Staaten übergeben wird. Dort soll das Material in eine ungefährliche Form umgewandelt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: