Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens 97 Tote nach Erdbeben in Indonesien

Mindestens 97 Tote nach Erdbeben in Indonesien

Archivmeldung vom 07.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Indonesien
Indonesien

Foto: Uwe Dedering
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach einem Erdbeben der Stärke 6,5 in der indonesischen Provinz Aceh an der Nordwestspitze der Insel Sumatra ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 97 gestiegen. Das teilte das Militär des Landes am Mittwoch mit. Nach Angaben des indonesische Katastrophenschutzes BNPB wurden hunderte weitere Menschen teilweise schwer verletzt. Viele Gebäude seien teilweise komplett zerstört worden.

Das Beben ereignete sich am Mittwochmorgen (Dienstagabend deutscher Zeit) in etwa zehn Kilometern Tiefe. Beben dieser Stärke können regelmäßig im Umkreis von bis zu 70 Kilometern Schäden anrichten. Die Region war bereits 2004 durch ein Seebeben und einen gewaltigen Tsunami stark in Mitleidenschaft gezogen worden, bei dem zehntausende Menschen starben. Das Beben damals war allerdings deutlich stärker als das Beben am Dienstag.

Nach Erdbeben: Merkel kondoliert indonesischem Präsidenten

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem Erdbeben in der indonesischen Region Aceh dem Präsidenten des Landes, Joko Widodo, kondoliert. Sie habe "mit großer Bestürzung" von dem Beben mit vielen Toten und Verletzten erfahren, schrieb Merkel am Mittwoch. "Ihnen und den Bürgern Ihres Landes möchte ich mein tief empfundenes Mitgefühl ausdrücken. Ich darf Sie bitten, den Angehörigen der Opfer mein aufrichtiges Beileid und den Verletzten meine besten Genesungswünsche zu übermitteln."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tuner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige