Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mexiko: Protestierende Studenten stecken Verwaltungssitz in Brand

Mexiko: Protestierende Studenten stecken Verwaltungssitz in Brand

Archivmeldung vom 14.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge Vereinigte Mexikanische Staaten
Flagge Vereinigte Mexikanische Staaten

Im mexikanischen Bundesstaat Guerrero haben protestierende Studenten den Sitz der Regionalregierung in Brand gesteckt. Zuvor hatten sie den Regierungssitz mehr als fünf Stunden lang besetzt gehalten, berichtet die mexikanische Zeitung "El Universal".

Die Studenten forderten Aufklärung über das Schicksal von mehr als 40 Kommilitonen, die Ende September nach Auseinandersetzungen mit der Polizei im Süden Mexikos verschwunden waren. Nachdem sie keine Antwort der Behörden erhalten hätten, hätten sie in mehreren Büros Feuer gelegt. Auch Autos seien angezündet worden. Die Behörden kündigten nach dem Vorfall verstärkte Sicherheitsmaßnahmen an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kalkig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige