Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bericht: Scholz schlägt Isabel Schnabel als EZB-Direktorin vor

Bericht: Scholz schlägt Isabel Schnabel als EZB-Direktorin vor

Freigeschaltet am 22.10.2019 um 17:35 durch Andre Ott
Isabel Schnabel (2018)
Isabel Schnabel (2018)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Dr. Isabel Schnabel zur Krise in Europa." / Eigenes Werk

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat laut eines Zeitungsberichts die renommierte Wirtschaftsprofessorin Isabel Schnabel als Direktorin für die Europäische Zentralbank (EZB) vorgeschlagen.

Der Vizekanzler habe den Vorschlag bereits mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) abgestimmt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Ein entsprechender Kabinettsbeschluss solle am Mittwoch gefasst werden. Schnabel gilt als die einflussreichste deutsche Finanz- und Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie ist eine der Wirtschaftsweisen der Bundesregierung und hat die Geldpolitik von EZB-Chef Mario Draghi grundsätzlich unterstützt. Ihre Nominierung sei ein starkes Signal der Unterstützung für Christine Lagarde, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Lagarde tritt am 1. November die Nachfolge von Draghi als EZB-Präsidentin an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige