Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Terroranschlag von Berlin: Öffentliche Fahndung gestartet - 100.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Terroranschlag von Berlin: Öffentliche Fahndung gestartet - 100.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Archivmeldung vom 21.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bundeskriminalamt
Bild: Bundeskriminalamt

Zwei Tage nach dem Terroranschlag von Berlin hat die Polizei erstmals Fahndungsfotos des Tatverdächtigen Anis Amri veröffentlicht. Gleichzeitig wurde die öffentliche Fahndung gestartet. Schon zuvor waren von diversen Medien Fotos verbreitet worden - hierbei handelte es sich aber zunächst nicht um offizielle Fahndungsfotos, da nur polizeiintern gefahndet wurde.

Nun hat sich die Einschätzung der Ermittlungsbehörden offenbar geändert. Erstmals sprach das BKA davon, dass der 24-jährige Anis Amri "dringend tatverdächtig" sei. Als besondere Kennzeichen wurden eine Hautveränderungen an Hals und linker Nasenwurzel angegeben. Zur Tatzeit trug der Gesuchte dunkle Kleidung, helle Schuhe und einen weißen Schal.

Der Gesuchte sei geboren in Tunesien, 178 cm groß, wiege circa 75 kg, habe schwarze Haare und braune Augen. Das Bundeskriminalamt warnt, dass Amri gewalttätig und bewaffnet sein könne.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung von bis zu 100.000 Euro ausgesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gewinn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige