Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen 40 Tote bei Erdrutsch in Uganda - Hunderte weiterhin vermisst

40 Tote bei Erdrutsch in Uganda - Hunderte weiterhin vermisst

Archivmeldung vom 12.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Karte von Uganda
Karte von Uganda

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einem Erdrutsch in Uganda sind am Donnerstag 40 Menschen ums Leben gekommen. Das berichteten lokale Medien am Freitag. Der Vorfall ereignete sich nach heftigen Regenfällen in der Stadt Bukalasi im Bududa-Distrikt in der östlichen Region des Landes. Hunderte weitere Menschen gelten weiterhin als vermisst.

Einige betroffene Bereiche sind noch immer nicht zugänglich. Die Regierung habe bereits Rettungs-Teams ins betroffene Gebiet gesandt, twitterte der Präsident Ugandas nach dem Unglück.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wozu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige