Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen SPD-Fraktionsvize hofft auf Trumps Russland-Politik - Belastete Atmosphäre könnte sich durch künftigen US-Präsidenten entspannen

SPD-Fraktionsvize hofft auf Trumps Russland-Politik - Belastete Atmosphäre könnte sich durch künftigen US-Präsidenten entspannen

Archivmeldung vom 10.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Donald Trump (2015)
Donald Trump (2015)

Foto: Stemoc
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Köln. Der SPD-Außenpolitiker und Fraktionsvize im Bundestag, Rolf Mützenich, sieht mit Donald Trump eine Chance, die Beziehungen des Westens zu Russland zu verbessern. "Es könnte hilfreich sein, wenn die belastete Atmosphäre durch den künftigen US-Präsidenten Donald Trump entspannt wird", sagte Mützenich dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Die Aussage Barack Obamas, Russland sei nur noch eine Regionalmacht, habe dort zu erheblichen Verstimmungen geführt. "Das könnte sich durch eine Administration unter Donald Trump möglicherweise ändern und im günstigsten Fall auch in Russland zu einer Verhaltensänderung führen", meinte Mützenich, der außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist.

Zunächst wäre es wichtig, mit Russland eine Lösung für Syrien zu finden. In dem sich abzeichnenden Kurs der USA sieht SPD-Politiker aber auch Unwägbarkeiten. So sei die Mehrheit der Republikaner im US-Repräsentantenhaus "massiv dagegen, auf Russland zuzugehen". Ob Trump seine Partei hinter sich bringen könne, sei deshalb fraglich.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gehren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen