Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Fall Khashoggi: UN sieht Hinweise auf Verwicklung von Saudi-Kronprinz

Fall Khashoggi: UN sieht Hinweise auf Verwicklung von Saudi-Kronprinz

Archivmeldung vom 19.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Agnès Callamard (2011), Archivbild
Agnès Callamard (2011), Archivbild

Foto: Author
Lizenz: OGL v1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Menschenrechtsexpertin der Vereinten Nationen (UN), Agnès Callamard, sieht "glaubhafte Hinweise" für eine mögliche persönliche Verantwortung des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman für die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi.

Zur Klärung der Schuldfrage sei allerdings noch eine weiterführende Untersuchung nötig, schreibt Callamard in ihrem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat, der am Mittwoch in Genf veröffentlicht wurde. Die UN-Menschenrechtsexpertin hatte nach dem Tod von Khashoggi im Oktober 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul eine Untersuchung zu den Geschehnissen eingeleitet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: