Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Wegen iranischen Schnellbooten 30 Warnschüsse in der Straße von Hormus von US-Schiff abgegeben

Wegen iranischen Schnellbooten 30 Warnschüsse in der Straße von Hormus von US-Schiff abgegeben

Archivmeldung vom 11.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Foto: Mil.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Schiff der amerikanischen Streitkräfte hat im Persischen Golf Warnschüsse zur Abschreckung von Schnellbooten der iranischen Revolutionsgarden abgegeben. Dies bestätigte der Pentagon-Sprecher John Kirby vor Journalisten, wie das russische online Magazin „SNA News" schreibt.

Weiter heißt es diesbezüglich auf deren deutschen Webseite: "Laut seinen Worten ereignete sich der Zwischenfall in der Straße von Hormus, als sich 13 iranische Schnellboote einem Verband aus sechs amerikanischen Schiffen, die das U-Boot „USS Georgia“ begleiteten, näherten.

Nachdem die iranischen Crews auf Aufrufe nicht reagiert hätten, soll ein Schiff der US-Küstenwache in zwei Salven insgesamt etwa 30 Warnschüsse aus einem Maschinengewehr abgegeben haben. Nach der zweiten Salve hätten die Schnellboote in einer Entfernung von knapp 140 Metern abgedreht. Die Schüsse wurden laut Kirby vom Schiff „Maui“ der US-Küstenwache abgegeben.

Am 26. April war es nach Angaben der US-Marine im Persischen Golf zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei sollen sich die iranischen Schnellboote den amerikanischen Schiffen bis auf eine Entfernung von etwa 60 Metern genähert haben. Die US-Marine informierte darüber, dass sich drei Schnellboote der Revolutionsgarden den beiden amerikanischen Patrouillenbooten „Firebolt“ und „Baranoff“ schnell und „mit unbekannter Absicht“ genähert hätten. Die beiden amerikanischen Schiffe sollen bei einer Routineoperation in internationalen Gewässern unterwegs gewesen sein. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte summe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige