Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Palma de Mallorca - Auto rast in Menschengruppe

Palma de Mallorca - Auto rast in Menschengruppe

Archivmeldung vom 15.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Spanien: Fahrzeug der Policía Nacional
Spanien: Fahrzeug der Policía Nacional

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer Hauptverkehrsstraße auf eine breite Fußgängerpromenade gefahren. Dabei wurden mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt, die auf einen Bus warteten, bestätigte ein Sprecher der Policía Nacional in Palma der "Heilbronner Stimme" (Dienstag).

Die Polizei sprach von panikartigen Zuständen am Unglücksort. Zurzeit spreche "einiges dafür, dass es sich um einen Unfall und nicht um einen Terrorakt handelt", sagte der Polizeioffizier der "Heilbronner Stimme". Der 20-jährige Fahrer wurde festgenommen. Er habe ausgesagt, dass er zu schnell gefahren sei und die Kontrolle über den Wagen verloren habe. Tatsächlich sei am Unglücksort eine Kurve, erklärte der Polizeibeamte.

Der Autofahrer mit marokkanischer Nationalität habe die Kontrolle über das Auto verloren, teilte die Polizei mit. Zu schnelles Fahren in einer Kurve könne nicht aufgeschlossen werden. Die Unfallstelle an der Avenida Alejandro Rosselló befindet sich unweit der zentralen Plaza España. Die Polizei löste einen Großeinsatz aus.

Quelle: Heilbronner Stimme (ots)